Beratungskonzept > Sie fragen – Experten antworten

Beratung spielt in unserer Schule eine wichtige Rolle.

Die Übersicht gibt einen Überblick, auf welche Fragen welche Experten unserer Schule Antworten geben können. Bitte nehmen Sie dazu über die E-Mail der Schule Kontakt zu den benannten Personen auf.

Fragen zum Schulkonzept
(verantw.: Frau Hellmann, Frau Lüder)

  • Was beinhaltet das Schulkonzept?
  • Wie werden Schüler auf unterschiedlichen Leistungsniveaus unterrichtet?
  • Welche Abschlüsse können erreicht werden? Und welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Beratungsangebote der Beratungslehrerinnen und –Lehrer
(verantw.: Frau Jakob, Frau Zbronski)

  • Welche thematischen Elternabende können angeboten werden?
  • Die kann Schülern mit Hilfe von Einzelfallgesprächen geholfen werden (Drogenberatung, Leistungs- und Lernprobleme,…)?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, auf Lern-, Leistungs- und/oder Verhaltensprobleme zu reagieren?
  • Welche Sozialtrainingsmethoden und –programme werden genutzt?
  • Wer koordiniert Absprachen mit Kindern aus dem Kinderheim?
  • Wie können Kinder mit Autismusspektrumstörung im Unterricht integriert werden? (Herr Lehmann)

Übergang Kindertagesstätten-Schule, Schnuppertage, Schulanmeldung
(verantw.: Frau Gorf, Herr Lehmann)

  • Wann und wo werden die Schulanfänger angemeldet?
  • Welche Formblätter sind auszufüllen?
  • Gibt es Einzugsgebiete?
  • Wer koordiniert den Übergang zu Klasse 1?
  • Was ist bei Kindern mit Gutachten bzw. Besonderheiten zu berücksichtigen?
  • Wie sind Schnuppertage organisiert?

Übergang nach der 4. Klasse/Übertritt zum Gymnasium
(verantw.: Frau Schwanengel)

  • Welche Bildungswege gibt es ab der 5. Klasse?
  • Wie findet die Anmeldung von Kindern anderer Schulen statt? Wer führt die Beratung für diese Schüler durch?
  • Welche Formulare sind dafür notwendig?
  • Gibt es Schnuppertage für Kinder der neuen 5. Klassen? Wie sind diese organisiert?

Integration von Schülern mit speziellem Förderbedarf/ Begabtenförderung (z.B. Hochbegabung, Rechenschwäche, Pädagogische und Sonderpädagogische Förderbedarfe, Lese-Rechtschreibschwäche, Schüler nichtdeutscher Herkunft, Nachteilsausgleich, Förderpläne…)
(
verantw.: Frau Lüder, Frau Duske, Herr Lehmann)

  • Wie können wir Kinder mit Förderbedarf besser nach ihren Bedürfnissen unterrichten?
  • Wie werden Kinder an unserer Schule gefördert?
  • Wie werden Kinder mit Beeinträchtigung bewertet?
  • Wer stellt Förderanträge?
  • Wer arbeitet mit dem Mobilen Sonderpädagogischen Dienst und stellt Diagnosen?

Zusammenarbeit mit Behörden (z.B. Jugendamt, Sozialamt, …) / Unterstützungs- und Hilfsangebote in Eisenach
(verantw.: Frau Lüder, Frau Koch/ Schulsozialarbeiterin)

  • Welche Beratungsangebote für Sorgeberechtigte gibt es in Eisenach?
  • Welche Beratungsangebote für Kinder und Jugendliche gibt es in Eisenach?
  • Wo bekommt man Hilfe und Unterstützung bei Suchtproblemen?
  • Wo bekommt man Hilfe und Unterstützung bei Problemen in der Familie?
  • Welche Angebote der Kinder- und Jugendhilfe gibt es in Eisenach?
  • Wie ist das Jugendamt strukturiert?
  • Welche Angebote bietet das Jugendamt und an wen kann man sich dort im konkreten Fall wenden?

Kinder- und Jugendschutz
(verantw.: Frau Koch)

  • Welche Rechte haben Kinder und Jugendliche?
  • Was dürfen Kinder und Jugendliche und was dürfen sie nicht?
  • Was steht im Kinder- und Jugendschutzgesetz?

Bildung und Teilhabe
(verantw.: Frau Koch)

  • Was beinhaltet das Bildungs- und Teilhabepaket?
  • Wer hat Anspruch auf Förderung durch das Bildungs- und Teilhabepaket?
  • Was muss man tun, um Fördermittel/Unterstützung zu erhalten?
  • Wo erhalte ich entsprechende Formulare?

Freizeitangebote in Eisenach
(verantw.: Frau Koch)

  • Welche Freizeit- und Ferienangebote gibt es in Eisenach?
  • Wie kann ich Freizeit- und Ferienangebote in Eisenach nutzen?

Rechtliche Fragen
(verantw.: Frau Lüder, Frau Koch)

  • Sorgerechtsangelegenheiten
  • Welche Folgen hat das gemeinsame Sorgerecht getrennt lebender Eltern?
  • Was unterscheidet Sorgerecht, Aufenthaltsbestimmungsrecht und Umgangsrecht voneinander?
  • Welche Rechte/Pflichten ergeben sich aus dem SGB VIII für
    • Eltern/Sorgeberechtigte?
    • Kinder/Jugendliche?

Ganztag
(verantw.: Frau Schäfer, Frau Liebtrau)

  • Welche Angebote werden an der Schule angeboten? Wie sind diese inhaltlich gestaltet?
  • Welche Möglichkeiten der Nachmittagsbetreuung gibt es?
  • Wie erfolgt die Anmeldung der Kinder im Hort?

Individuelle Abschlussphase – IAP
(verantw.: Herr Reusche)

  • Was ist IAP?
  • Was sind die Voraussetzungen für die Teilnahme an der IAP?
  • Was sind mögliche Abschlüsse?
  • Wie ist der zeitliche Abstand von der ersten Information bis zur Entscheidung?
  • Welche Erfahrungen gibt es mit dem Praktikum bzw. mit Praktikumseinrichtungen?
  • Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit den Berufseinstiegsbegleitern?

Berufsorientierung
(verantw.: Frau Bierling, Frau Ortmann)

  • Wie ist die Berufswahlvorbereitung ab der Klasse 7 aufgebaut?
  • Welche Möglichkeiten an Praktika gibt es? Welcher Praktikumsbetrieb ist geeignet?
  • Wie gestaltet sich die Vorbereitung, Durchführung und Betreuung von Berufswahlpraktika?
  • Welche Kooperationspartner hat die TGS in der Berufswahlvorbereitung?

Projektarbeit
(verantw.: Frau Hellmann)

  • Was ist eine Projektarbeit?
  • Welche Rolle spielt die Projektarbeit bei der Erlangung des Realschulabschlusses?
  • Wer betreut die Erstellung der Projektarbeit?
  • Nach welchen Kriterien wird die Projektarbeit bewertet?

 

 

Staatliche Gemeinschaftsschule