Neuigkeiten und Hinweise

Informationen und Hinweise zum neuen Schuljahr 2018/2019

  • Der Stundenplan wird im Laufe der ersten Tage erstellt und Ihrem Kind zur Verfügung gestellt.
  • Aufgrund der Umstellung der Schulbuchverwaltung auf eine elektronische Erfassung erhalten die Schülerinnen und Schüler ihre Leihbücher erst in der 2. Schulwoche.
  • Das neue Schuljahr beginnt am 13.08.2018 um 7:55 Uhr. Einlass ist ab 7:45 Uhr.
  • Der Schulplaner/ Hausaufgabenheft wird über die Schule gestaltet. Darin sind neben der Schulhausordnung und wichtigen Informationen auch Termine für die Schüler und deren Sorgeberechtigte enthalten. Bitte kaufen Sie keinen anderen Schulplaner.
  • Bitte geben Sie Ihrem Kind/ Jugendlichen in der ersten Schulwoche 8 € (Schulplaner/ Projektmaterialgeld) mit.
  • In der ersten Schulwoche ist Klassenleiterwoche.
    • Klassenstufe 1-2: 1.-4. Stunde danach Hortbetreuung
    • Klassenstufen 3-4: 1.-5. Stunde danach Hortbetreuung
    • Klassenstufen 5-10: 1.-5. Stunde

Kerstin Lüder
Schulleiterin


 

Miteinander fair handeln

Was heißt Fairtrade? Wieso ist es als Käufer wichtig, auf die Bedingungen, unter denen Produkte angebaut werden, zu achten? Was unterscheidet Produkte mit dem Bio-Siegel von regionalen Erzeugnissen? Warum weiß ich nicht, dass Eisenach Fairtrade-town ist?

Diese und andere Fragen stellten sich die SchülerInnen der 8. Klassen im Geographieunterricht und während einer gemeinsamen Projektzeit mit den Fairtrade-Verantwortlichen der Stadt Eisenach, Frau Leischner und Frau Bernecker.

Ein gemeinsames Resümee war schnell gefunden: der faire Handel muss bekannter gemacht werden. Es entwickelte sich die Idee, dies in einem LdE-Projekt umzusetzen, da der Bedarf seitens der Verantwortlichen besteht.

„Service-Learning – Lernen durch Engagement (LdE) ist eine Lehr- und Lernform, die gesellschaftliches Engagement von Schüler*innen mit fachlichem Lernen verbindet.“
Seifert, Zentner & Nagy (2012),  Praxisbuch Service-Learning

Im Rahmen eines LdE-Projektes beschäftigen sich die Schülerinnen im Fachunterricht mit verschiedenen Formen der Landwirtschaft (Geographie), lernten, wie man Powerpointfolien gestaltet oder einen Fragebogen erstellt (Deutsch) und ein Interview durchführt

und

engagieren sich, um Fairtrade (ebenso wie Bio-Produkte, regionale und saisonale Erzeugnisse) bekannter zu machen, indem sie den Ist-Stand  erforschen (Unternehmenserkundungen) und die Ergebnisse in einer digitalen Karte oder einer App bündeln, die von Bürgern der Stadt Eisenach, aber auch Touristen genutzt werden kann. 

Fairtrade- und Bio-Siegel auf einem Sack mit Kaffeebohnen

Fairtrade- und Bio-Siegel Copyright: TransFair e.V.

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »