Schulhausordnung

Schulhausordnung der Oststadtschule
(Schulkonferenzbeschluss vom 07.09.2016/ überarbeitet am 08.01.2019)

Respekt:

  •  Alle werden gleich behandelt, ungeachtet des Alters, des Geschlechts und der Herkunft. Wir gehen respektvoll miteinander um.
  •  Dazu gehört, dass wir einander begrüßen und Kopfbedeckungen im Klassenraum abnehmen.
  •  Wir lassen einander ausreden und akzeptieren andere Meinungen.
  •  Wir gehen gewaltfrei miteinander um, damit sich jeder in unserer Gemeinschaftsschule wohl fühlt, außerdem dulden wir kein Mobbing.

Achtsamkeit und Ordnung:

  •  Jeder ist verpflichtet, seinen eigenen Müll in den entsprechenden Behältern zu entsorgen. Kaugummis werden ebenfalls in den Müllbehältern entsorgt und nicht unter Tische, Stühle und an Schränke geklebt. Schulmöbel (z.B. Tische und Stühle) werden weder beschädigt noch bemalt.
  •  Die Unterrichtsräume werden sauber hinterlassen, d.h. am Ende jeden Tages werden Tische feucht abgewischt, Stühle hochgestellt und der Boden wird gefegt.
  •  Schließfächer werden sauber gehalten, d.h. sie werden regelmäßig gesäubert, denn sie dienen nicht zur langzeitigen Aufbewahrung von Lebensmitteln und getragener Sportkleidung.

Verhalten im Schulgebäude und -gelände:

  •  Der Konsum von Alkohol und Zigaretten sowie Drogen jeglicher Art ist auf dem gesamten Schulgelände untersagt.
  •  Bild- und Tonaufnahmen sind nur mit Einwilligung der betreffenden Personen gestattet.
  •  Wir rennen nicht durch die Schulflure, so dass wir andere nicht belästigen und weder uns noch andere gefährden.
  •  Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände sind Mobilfunktelefone, Wearables (z.B. Smartwatches) und sonstige digitale Speichermedien, die nicht zu dienstlichen Verpflichtungen und Unterrichtszwecken verwendet werden, auszuschalten. Die unterrichtende oder die außerhalb des Unterrichts Aufsicht führende Lehrkraft kann Ausnahmen gestatten. Bei Zuwiderhandlung können die im Satz 1 genannten Medien vorübergehend einbehalten werden.
  •  Das Verlassen des umzäunten Geländes während der Unterrichtszeit ist untersagt.

Sonstiges:

  •  Zudem gelten in den Klassenräumen und während des Unterrichts die jeweiligen Klassenregeln und Raumordnungen.
  •  Während des Unterrichts darf nur Wasser getrunken werden.
  •  Im Schüleraufenthaltsraum sind die dortigen Regeln zu beachten.
  •  Die Einlasszeiten sind von 7:40 – 7:50 Uhr, ab 7:55 Uhr beginnt der Unterricht.
  •  Nach Unterrichtsschluss wird das Gelände umgehend verlassen, eine Ausnahme besteht nur bei Gruppenarbeiten, wichtigen Gesprächen oder Wartezeiten, jedoch nur bis spätestens 15:30 Uhr.
Translate »