Regeln für den Präsenz- und Distanzunterricht während der Coronapandemie

Werte Sorgeberechtigte,
ab dem 13.06.2020 trat die neue Verordnung über die Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus in Kraft. Über die wichtigsten Fakten informiere ich Sie in dieser Email mit bitte um dringende Beachtung.
Da das Coronavirus noch nicht vorbei ist, bitte ich darum, dass sehr konsequent die vereinbarten Regelungen zu MNB, Abstandsregelungen und Hygieneregeln umgegangen wird. Bitte sprechen Sie auch regelmäßg mit Ihren Kindern und achten Sie auf die Einhaltung der Regeln.
  1. Eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) ist weiterhin Pflicht. Bitte achten Sie darauf, dass ihr Kind täglich eine MNB dabei hat und auch trägt. Die Schüler haben die MNB dann zu tragen haben, wenn der empfohlene Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, d.h. auf den Fluren, z.T. auf dem Pausenhof, auf dem Weg zur Toilette.  Ich behalte mir vor, die SuS nach Hause zu schicken, wenn sie ihre MNB mehrfach nicht dabei haben.
  2. Inhalte der Verordnung:
§ 2 Allgemeine Bestimmungen
(1) Personen mit erkennbaren Symptomen, wie Husten, Fieber, Halsschmerzen dürfen die Einrichtung nicht betreten
(2) SuS, die Symptome während der Unterrichts- und Betreuungszeit zeigen, sind wie ihre Geschwisterkinder in der Einrichtung zu isolieren, die Abholung ist unverzüglich zu veranlassen.
(3) Personen, die direkten Kontakt zu einer nachweislich mit dem Virus SARS-CoV-2 infizierte Person hatten, dürfen die Einrichtung nicht betreten
(4) Das Betreten einer Einrichtung darf sowohl nach (1), (2) und (3) frühestens nach 14 Tagen nach Feststellung der Symptome/ Meldung erfolgen oder nach Abklingen der Symptome und Vorlage einer ärztlichen oder amtlichen Unbedenklichkeitsbescheinigung.
§ 3 Einrichtungsfremde Personen (das sind auch die Sorgeberechtigten)
(1) Einrichtungsfremde Personen dürfen nach ANMELDUNG bei der Leitung der Einrichtung die Schule betreten. Es ist ein Formular auszufüllen, auf welchem der Gesundheitszustand und eine Erklärung zu Erreichbarkeit erfasst wird.
§ 15 Schulbetrieb
Die aktuellen Hygienevorgaben bleiben erhalten. Das Hygienekonzept wird umgeschrieben.
§ 16 Unterricht und Betreuung in der Primarstufe (Klassenstufen 1-4)
(1) Präsenzunterricht von mindestens 4 Stunden, voneinander getrennte Lerngruppen im selben pädagogischen Team, mindestens 6 bis max. 8 Stunden Betreuung
– durch die fest definierte Gruppe entfällt die Abstandregelung im Klassenraum
– MNB auf den Fluren/ Toilette
– MNB auf dem Weg zum Pausenort auf dem Hof
– keine MNB auf dem eingegrenzten Spielbereich (nur bei Einhaltung der festen Gruppe)
§ 17 SEK 1 (Klassenstufen 5-10)
(1) Präsenz-und Distanzlernen
(2) Präsenzunterricht: feste, voneinander getrennte Gruppen/ Mindesabstandsgebot bleibt erhalten
§ 19 MNB
Im Schulgebäude muss eine MNB getragen werden, wenn das Mindestabstandsgebot nicht eingehalten werden kann, insbesondere bei Raumwechseln in den Pausen. In den Unterrichtsräumen oder bei Aufenhalt im Freien ist bei gewährleistetem Mindestabstand das Tragen einer MNB nicht erforderlich.
– d.h. die Lerngruppe kann den MNB auf dem Pausenhof abnehmen, wenn der Kollege dafür sorgt, dass der Mindestabstand eingehalten wird
– d.h das zwischen den verschiedenen Lerngruppen auch der Mindestabstand eingehalten werden muss
– MNB während der Schülerbeförderung zu tragen
§ 21 Schutzmaßnahmen für Schüler
Zur Risikogruppe zugehörige SuS werden auf formlosen Antrag bei SL von Teilnahme am Präsenzunterricht befreit.
Verpflichtung zur Teilnahme an Prüfungen und Leistungsnachweisen bleibt davon unberührt.

Regeln für den Präsenzunterricht:

  • Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen Gliederschmerzen) auf jeden Fall zu Hause bleiben
  • Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln.
  • Mindestens 1,50 m Abstand – Es gilt das Abstandsgebot, d.h. Personen müssen einen Abstand von mindestens 1,50 m zueinander einhalten.
  • Auf den Fluren und auf dem Schulgelände besteht Maskenpflicht. 2020_04_27_Hygieneplan_TGS_Anlage_2_Merkblatt-Mund-Nasen-Bedeckung
  • Gründliche Händehygiene durch Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden nach beispielsweise dem Naseputzen, Husten oder Niesen; nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln; nach Kontakt mit Treppengeländern, Türgriffen, Haltegriffen etc.; vor und nach dem Essen; nach dem Toiletten-Gang … ist verpflichtend. 2020_04_27_Hygieneplan_TGS_Anlage_6_Primarstufe_Richtig Hände waschen
  • Öffentlich zugängliche Gegenstände wie Türklinken oder Fahrstuhlknöpfe möglichst nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern anfassen, ggf. Ellenbogen benutzen.
  • Husten- und Niesetikette sind wichtigste Präventionsmaßnahmen. Dies bedeutet Husten und Niesen in die Armbeuge. Beim Husten oder Niesen Abstand zu anderen Personen halten; am besten wegdrehen. 2020_04_27_Hygieneplan_TGS_Anlage_5_Sek_Richtig niesen und husten

Im Schulhaus wird durch Schilder und Markierungen auf die Regelungen hingewiesen.

Die SuS werden belehrt. Sollte ein Schüler/ eine Schülerin bewusst gegen die Regeln verstoßen, erfolgt ein Ausschluss vom Präsenzunterricht.

Verhalten im BUS:

Auch im Schülerverkehr gelten die Vorschriften. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind. Im Sinne der Gesundheit aller.

Distanzunterricht: Das Lernen zu Hause bleibt ein wichtiger Bestandteil des Lernprozesses. Das Erfüllen der Aufgaben entspricht der Schulpflicht.

Hier noch einmal die wichtigsten Hinweise dazu:

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »