Unsere Exkursion zur Hofkäserei Burgmühle, Haina

Im Rahmen unseres Projekts „Global und nachhaltig Denken in Bezug auf Konsumgüter“, besuchten wir am 27.02.2019 die Hofkäserei Burgmühle in Haina.
Wir, das sind 47 SchülerInnen der Klassen 5 bis IAP, die sich in dieses Projekt eingewählt haben, da sie sich für die Herkunft ihres Essens interessieren – und vier betreuende LehrerInnen.

Nachdem wir am Montag viel über Nachhaltigkeit und nachhaltiges Handeln gesehen, gelesen und erfahren haben, haben wir nach theoretischem Input am Dienstag gemeinsam gekocht und gegessen. Danke hierfür an die MitarbeiterInnen des Thüringer Ökoherz  e.V. nach Weimar.

Am Mittwoch führte unser Weg in den Landkreis Gotha, zur Hofkäserei Burgmühle.

Dort erfuhren wir Grundsätzliches über den Hof, die Bewirtschaftungsform und die muttergebundene Aufzucht von Ziegen und Kühen. Danach ging es in den kleineren Gruppen zu den Tieren, wir wurden von Ferkeln begutachtet, konnten Kühe streicheln und haben, das Highlight schlechthin, bei der Geburt zweier Ziegenlämmer zusehen dürfen. Alle Fragen wurden von Herrn Wöllert umfangreich beantwortet und die Liebe zu seinen Tieren war spürbar. Zum Schluss konnten wir noch im kleinen Hofladen Käse aus Rohmilch oder Wurst von artgerecht gehaltenen Tieren kaufen. 

Es folgen viele Impressionen des Tages, der begeistert hat. Lieben Dank nach Haina!

Für nähere Informationen besucht/besuchen Sie bitte folgende Seiten:

http://www.hofkaeserei-haina.de/

https://bio-thueringen.de/zielgruppen/schulen-und-kindergaerten/

Translate »